Die Vision des Vereins ist es ‚Integration auf Augenhöhe‘ zu fördern, Türen zu öffnen und die Arbeit dabei stets nach den Bedürfnissen der jungen Geflüchteten und Schutzsuchenden zu richten. Interkulturelle Begegnungen, Akzeptanz und Wertschätzung innerhalb verschiedener Kulturen zu steigern und dabei Berührungsängste abzubauen, ist die Grundidee der Angebote.

Die Besonderheit der Vereinstätigkeit hebt sich allerdings durch die Bedürfnisorientierung hervor.
Durch den ständigen Dialog mit den jungen Geflüchteten ist es uns möglich zu erfahren, welche Workshops für sie relevant sind und sie in ihrer Entwicklung unterstützen. Mit diesem hohen Maß an Flexibilität, gelingt es die stets verändernden Erfordernisse der jungen Geflüchteten wahrzunehmen und in die Arbeit einzuflechten, womit sich die Wirksamkeit und Einzigartigkeit SolidariGee’s entfaltet. Darüber hinaus misst sich der Erfolg der Vereinstätigkeiten nicht an der Anzahl der betreuten Jugendlichen, sondern vielmehr an der zu beobachtenden Verbesserung der Kompetenz in der Alltagsbewältigung (z.B. höhere Eigenständigkeit, zunehmende Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, steigende Wahrnehmung der Betreuungs- und Beratungsangebote) und der aktiven Identitätsentwicklung ebenjener jungen Erwachsenen (z.B. eigenständige Suche nach neuen Sport- und Bildungsangeboten).

Unsere Arbeit definiert sich in drei Kernbereiche:

(1) Vernetzung von Freizeitaktivitäten
(2) Bildungs- und Kulturangebote
(3) Beratung Jugendlicher und junger Erwachsener

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial