Freizeit mit Solidarigee

Graffiti WaldiDurch die Vernetzung von Freizeitaktivitäten trägt der SolidariGee dazu bei
Jugendliche und junge Erwachsene aktiv in die breite Berliner Vereinslandschaft zu integrieren. Dabei stellen wir den Kontakt zu einem Berliner Freizeitverein her und begleitet den Jugendlichen bei den ersten Kontakten mit dem Verein. Die dabei entstehenden Möglichkeiten zur sportlichen, aber auch musikalischen und kreativen Entfaltung gehen einher mit der Schaffung und Förderung von „interkulturellem Raum“, in dem gleichaltrige „neue und alte“ BerlinerInnen gemeinsam das Fundament und die Ideen für gesellschaftliche Mitgestaltung formen und umsetzen können. Die Bedarfsorientierung dieses Arbeitsbereiches schließt in besonderem Maße an die erste Zeit des Ankommens der Jugendlichen und jungen Erwachsenen an. Gemeinsame Aktivitäten bieten dabei eine schrittweise, aber anhaltende Annährung, bauen Berührungsängste ab und überbrücken Sprachbarrieren. Die Möglichkeit Körper und Geist durch Kontinuität und Ausdrucksmöglichkeiten in den Bereichen Sport, Kunst, Musik wieder in den Einklang zu bringen, trägt daher erheblich zur psychischen und physischen Gesundheit der Jugendlichen bei. Ein Nebennutzen der Angebote besteht in der Förderung der Sprachkenntnisse, da unsere Trainings und Workshops prinzipiell auf deutscher Sprache stattfinden (Übersetzer werden bei Bedarf eingesetzt). Die sozialen Kompetenzen der Jugendlichen werden dabei ganz automatisch in der Durchführung der Workshops gefördert. Dazu gehören das Übernehmen von Verantwortung (z.B. Termine nach Absprache einzuhalten), Fairness, Gleichberechtigung untereinander, sowie der Umgang mit demokratischen Grundwerten.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial